Manuelle Therapien

Dorn-Behandlung

Am Anfang jeder Dorn-Behandlung steht der Beinlängentest und die Prüfung und Korrektur von Hüft-, Knie- und Fußgelenken. Dann erfolgt die Prüfung und Behandlung des unteren, des mittleren und oberen Rückens und schließlich der Halswirbelsäule.
Das Motto ist: «Das Haus von unten nach oben aufzubauen». Der Bewegungsapparat wird in seinem Gesamtzusammenhang gesehen, nicht nur die Stellen, die wehtun. Durch sanft massierende Streichungen entlang aller Wirbelsäulenabschnitte werden Blockaden aufgespürt und behandelt. Diese könnten die Ursache für verschiedene Beschwerden sein. Dabei empfindet der Patient meist einen als wohltuend erlebten Lösungsschmerz. Trotz dieses Lösungsschmerzes wird die Behandlung als sanft und fließend erlebt, da keine ruckartigen, knackenden Bewegungen wie bei der Chiropraktik ausgeführt werden.
Die Dorntherapie kann u.a. helfen bei:


Breuß-Massage

Die Breuß-Massage ist eine sanfte energetische Massage des Rückens, die hervorragend zur Entspannung und Vorbeugung geeignet ist. Verschobene Brust und Lendenwirbel können so schmerzfrei wieder in die richtige Position gebracht werden. Sie hat besonders Einfluss auf die Bandscheiben, die durch diese Art der Massage entlastet werden. Zusätzlich werden die Akupunkturpunkte des Blasenmeridians mitbehandelt. Die Breuß-Massage wird als sehr entspannend und energetisierend empfunden. Sie kann als eigenständige Therapie, in Verbindung mit einer Dorn-Behandlung oder andere therapeutische Ansätze verwendet werden.
Indikationen: Integrative Pneumatische Schmerzzonen-und Bindegewebsmassage (IPS®)

Die Bindegewebsmassage ist eine besondere Technik der Streichmassage und gehört zu den so genannten Reflexzonenmassagen. Die Grundidee hinter dieser Technik ist, dass die Behandlung nicht nur lokale Effekte am Ort der Massage bewirken, sondern über bestimmte Nervenreizungen (Reflexe) auch Fernwirkungen auf innere Organe erzielen soll. IPS® vereint die Pneumatische Bindegewebsmassage mit Behandlung muskulärer Schmerzzonen und Triggerpunkten, sowie ausgewählte Akupunkturpunkte.
Indikationen: